Aktuell

Themenabend zu Energieeffizienz in Unternehmen


Energieverbrauch verringern, Fördermittel nutzen und Kosten senken – Anmeldung bis 6. November 2019.


Der Themenabend „Energiekosten sparen! Potenziale der Abwärmenutzung und Beleuchtung mit LED“ zeigt praktische Ansätze für mehr Energieeffizienz in Unternehmen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Unternehmen in Schopfheim und Umgebung und bietet in vier kurzen Vorträgen Informationen zu den Themen Abwärmenutzung, energieeffiziente LED-Beleuchtung, „Vernetzte Industrie“-Fördermitteln für sowie zur Steigerung der Energieeffizienz im Betrieb.    

Energieeffiziente LED-Beleuchtung spart Energiekosten und verspricht eine hohe Lichtqualität. Trotzdem zögern viele kleine und mittelständische Unternehmen damit, ihre Beleuchtung zu erneuern. Stefan Köhler von IMPULSE LICHT zeigt auf, wie moderne Beleuchtung genau die Anforderungen von Unternehmern erfüllt und dabei die Stromkosten senkt.    

In vielen Unternehmen geht Energie verloren, weil Abwärme, die beispielsweise bei Produktionsprozessen oder der Drucklufterzeugung anfällt, ungenutzt an die Umgebung abgegeben wird. Die Nutzung dieser Abwärme lohnt sich allerdings in vielen Fällen, da sie die Energiekosten senkt und Investitionen in die Abwärmenutzung mit bis 40 Prozent gefördert werden. Ralph Roy stellt das Beispiel der Abwärmenutzung bei Energiedienst vor, mit der Beheizung von Büroräumen, Mitarbeiterumkleiden und -duschen.   

Zudem informiert Dieter Sommerhalter von ITG mbH & Co. KG, wie Unternehmen 60 Prozent Förderung im Rahmen des Projekts „Vernetzte Industrie“ erhalten können, wenn sie in innovative, vernetzte und energieeffiziente Technik investieren.   

Veranstalter ist die Energieagentur Südwest GmbH als Träger der Regionalen Kompetenzstelle Energieeffizienz Hochrhein-Bodensee (KEFF) in Kooperation mit der Stadt Schopfheim. Die Stadt Schopfheim hat sich mit ihrer Teilnahme am European Energy Award zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und setzt dabei auch auf die Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie der Wirtschaft.