Aktuell

AWO Schatzstübli feiert 1-jähriges Bestehen


Gerade mal 1 Jahr ist es her, dass der AWO-Kreisverband Lörrach e.V. das „AWO-Schatzstübli“ in der Hauptstraße 127 eröffnete. Als Ableger des Sozialkaufhauses in Rheinfelden werden dort seitdem gut erhaltene Waren zu kleinen Preisen verkauft. Kommen, stöbern und kaufen darf Jedermann und -frau. Das Kaufhaus in Schopfheim ist sehr gut angelaufen und wird quer durch die Gesellschaftsschichten angenommen.



Erst beim Schlendern durch die hellen und freundlichen Räumlichkeiten entdeckt man die breite Produktpalette des AWO-Schatzstübli. Liebevoll arrangiert und dekoriert gibt’s hier Küchenutensilien, Deko-Artikel, Elektrogeräte, Spielsachen und vieles mehr. Alles ist geschmackvoll und übersichtlich dargeboten, damit sich die Kunden „beim Lädele“ wohlfühlen.
Im Eingangsbereich verbreitet wunderschöne Dekoration eine weihnachtliche Atmosphäre. Die Kunden finden ein stilvoll eingerichtetes Ladengeschäft vor, mit verschiedenen Abteilungen - die Möbel sind zu kleinen Wohnszenarien zusammengestellt. Die Bibliothek bietet eine große Auswahl an Büchern, Schallplatten und DVD‘s und ein herrschaftlicher Lesesessel lädt zum Schmökern ein. In Glasvitrinen liegen Schmuck und andere Kostbarkeiten, alles mit viel Liebe zum Detail drapiert. Die dekorative Einrichtung spiegelt die Riesenmühe wieder, die sich das Team um Kaufhausleiterin Jutta Leininger macht.

„Von Anfang an“, so Frau Leininger, „haben uns die Menschen die Türe eingerannt, sind begeistert, so dass an den Öffnungstagen, von Mittwoch bis Samstag, immer richtig was los ist“. Zum Kundenkreis zählen mittlerweile auch viele Stammkunden, die uns wöchentlich einen Besuch abstatten.

Um sich dauerhaft zu etablieren, müsse sich die Einrichtung, insbesondere in den Dörfern des kleinen und großen Wiesentals, noch herumsprechen. Frau Leininger baut auf eine weiterhin gute Mund-zu-Mund-Propaganda. Sie meinte, „die Kunden sind bereits beim ersten Besuch von unserem Angebot so fasziniert, dass viele von ihnen fleißig die Werbetrommel rühren und in ihrem Bekanntenkreis von den Schätzen im Schatzstübli erzählen“.

Der tragende Kern des Projekts sind Ehrenamtliche, so dass der AWO die Personalkosten nicht davonlaufen. Deren Engagement, so Jutta Leininger, sei großartig und die Helfer*innen sind aus dem Team nicht mehr weg zu denken. Dieses Engagement spüren auch die Kunden.
„Um das Schatzstübli noch bekannter zu machen, kooperieren wir mit anderen Einrichtungen wie z.B. dem Repaircafé, dem Seniorenbüro der Evang. Diakonie, dem AK Integration sowie Help World e.V. Schopfheim.

Nicht zuletzt, meinte Jutta Leininger, sei das Gelingen dieses sozialen Projektes auch den zahlreichen Spendern, deren Spendenbereitschaft und einem immer größer werdenden Bewusstsein und Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Gesellschaft insgesamt zu verdanken.

Mit großer Dankbarkeit erhält des Schatzstübli auch gelegentlich finanzielle Spenden von Institutionen oder Privatleuten. Diese werden ausschließlich für die Anschaffung von Inventar, verwendet.
 
Das Jubiläum feiern würde das Team gerne mit Kunden ebenso wie mit Spendern. Vom 04. – 07.12.2019 gibt es Aktionen zur Jubiläumswoche wie z.B. kleine Überraschungen für Groß und Klein und täglich wechselnde Aktionen. Zum Abschluss der Woche werden am Samstag, den 07.12.2019 während der Öffnungszeit Grillwürste und arabische Köstlichkeiten angeboten.